10496 – Lagerhalle mit guter Verkehrsanbindung Quedlinburg, Landkreis Harz

390.000€
Gewerbe
Immobilientyp: Gewerbe
Wohnfläche (M 2)
1340

Baujahr und Größe

  • Baujahr: 1987
  • :

Ausstattungsmerkmale

  • freistehend
  • Stellplatz/Garage

Detailliertere Informationen zum Objekte

Objektbeschreibung

Die Lagerhalle mit Freifläche befindet sich in dem Gewerbegebiet „Am Schmöckeberg“ in Quedlinburg. Quedlinburg ist nicht nur Weltkulturerbestadt sondern auch ein solider Wirtschaftsstandort mit Innovationskraft und Zukunftsperspektive. Damit eignet sich dieser Standort sowohl für Neuansiedlungen als auch für bestehende Unternehmen als Erweiterungsinvestition.

Die 1975 erbaute Lagerhalle befindet sich in einem dem Baujahr entsprechenden Zustand. Sie umfasst ca. 1.340 m² Fläche die sich wie folgt aufteilen: ca. 1.095 m² Lagerfläche und ca. 245 m² Fläche im Obergeschoss, die künftig als Bürofläche genutzt werden könnte. Die Lagerhalle könnte perspektivisch durchaus als Produktionsfläche umgenutzt werden.

Quedlinburg selbst kann auf eine lange wirtschaftliche Tradition zurückblicken. So gilt Quedlinburg als Wiege der Saatgutherstellung. Internationale Forschungseinrichtungen und eine Vielzahl von Saatzuchtbetrieben sind noch heute Beweis dieses starken Wirtschaftszweiges.

Doch auch in der Metall- und Kunststoffverarbeitung verfügt die Welterbestadt über eine gesunde Basis erfolgreich im internationalen Wettbewerb positionierter Unternehmen. Diese Industriekerne sollen auch in Zukunft weiterentwickelt und durch Ansiedlungen neuer Unternehmen gestärkt werden.

Wirtschaftsdaten
Stadt: Quedlinburg / Mittelzentrum
Bevölkerung: 25.463 Einwohner (31.12.2013)
Bevölkerungsdichte: 211 Einwohner/km²
Fläche Stadtgebiet: 120,41 km²
Arbeitslosenquote Landkreis Harz: 5,1 % (Oktober 2018)

Steuern
Gewerbesteuerhebesatz: 440 v. H.
Grundsteuer A: 400 v. H.
Grundsteuer B: 440 v. H.

Erwerbstätige absolut und Pendlersaldo (Stand: 30.06.2013):
Erwerbstätige mit Wohnort Quedlinburg: 9.219
Erwerbstätige mit Arbeitsort Quedlinburg: 9.761
Einpendler: 5.328
Auspendler: 4.786

Lage

Die Lagerhalle befindet sich in der UNESCO-Weltkulturerbestadt Quedlinburg. Die Stadt Quedlinburg, gelegen an der Bode in der nördlichen Harzregion (Sachsen-Anhalt), wurde 994 mit dem Stadtrecht versehen. Vom 10. bis zum 12. Jahrhundert war die Stadt Sitz der zu Ostern besuchten Königspfalz weltlicher Herrscher und fast 900 Jahre lang eines erst geistlichen, nach der Reformation freiweltlichen Damenstiftes. Seit 1994 gilt die Kleinstadt als UNESCO-Weltkulturerbe und ist somit eines der größten Flächendenkmale Deutschlands.Quedlinburgs besonderer Charme begründet sich in der kopfsteingepflasterten Altstadt mit den verwinkelten Gassen und ihren kleinen Plätzen. Sie zählt insgesamt 1200 Fachwerkhäuser aus insgesamt sechs Jahrhunderten. Am Markt liegt das Renaissance-Rathaus mit der Roland-Statue, südlich davon der Schlossberg mit der romanischen Stiftskirche und dem Domschatz als Zeugnisse des Quedlinburger Damenstiftes. Auch der Münzenberg mit der romanischen Klosterkirche St. Marien und im Tal dazwischen die romanische St. Wiperti, der sich anschließende Abteigarten und der Brühl-Park gehören zum Weltkulturerbe.

Die Stadt liegt am Knotenpunkt der Bundesstraßen 79 und 6 sowie an der A 36 (Braunschweig – Bernburg (Saale)). Die Autobahn A 14 ist 40 Kilometer in östlicher, die A 2 50 Kilometer in nördlicher und die A 7 75 Kilometer in westlicher Richtung von der Stadt entfernt.

Anhänge